Auf dieser Seite geben wir Ihnen Auskunft über die bisherige Entwicklung. Außerdem können Sie die häufigsten Fragen unten im Slider “FAQ” einsehen. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, dürfen Sie uns natürlich kontaktieren.

 

Mitteilung vom 21.04.2022

Wie Sie sicherlich (über uns oder die Presse) erfahren haben, wurde die reitzner AG am Montag, den 18. April 2022 Opfer eines Cyberangriffs. Daraufhin erfolgten alle datenschutzrechtlichen Verpflichtungen wie Kundeninformationen, Anzeige des Vorfalls bei der Datenschutzbehörde und Anzeigenerstattung bei der Kriminalpolizei. Die Ermittlungen der Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes sind bereits am selben Tag angelaufen.
Nach aktuellem Erkenntnisstand gilt es als gesichert, dass es sich um eine gezielte Attacke eines oder mehrerer Spezialisten handelte, die mit hoher krimineller Energie die Sicherheitssysteme der reitzner AG gehackt haben.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus ermittlungstaktischen Gründen keine näheren Angaben zum Sachverhalt machen können. Sobald es neue Entwicklungen gibt, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Bitte kontaktieren Sie uns im Verdachtsfall umgehend telefonisch.

 

Pressemeldung

Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass die reitzner AG am Ostermontag in den frühen Morgenstunden Opfer eines Cyberangriffs wurde. Das operative System wurde komplett verschlüsselt. Dabei wurden auch Kundensysteme kompromittiert, die ebenfalls ganz oder teilweise verschlüsselt wurden. Alle betroffenen Kunden wurden durch die sofort eingesetzte Notfalltruppe informiert. Allen datenschutzrechtlichen Verpflichtungen wie Kundeninformationen, Anzeige des Vorfalls bei der Datenschutzbehörde und Anzeige bei der Kriminalpolizei erfolgten umgehend.

Die Ermittlungen der Abteilung Cybercrime des Bayerischen Landeskriminalamtes sind bereits am frühen Nachmittag des Ostermontages angelaufen, die Auswertung der Daten dauert noch an. Es gilt nach aktuellem Erkenntnisstand als gesichert, dass es sich um eine gezielte Attacke eines oder mehrerer Spezialisten handelte, die mit hoher krimineller Energie die Sicherheitssysteme der reitzner AG gehackt haben, um sich Zugriff zum System zu verschaffen.

Neben der Kripo haben wir auch die Spezialisten des Cyber Security Response Teams eines Partners aus unserer Systemhauskooperation „Compass Gruppe“ hinzugezogen. Das Team aus Norddeutschland ist spezialisiert auf die Abwehr und die Bekämpfung von Cyberattacken.

Die Ermittlungen dauern zur Stunde noch an, wir werden alle zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen, um schnellstmöglich alle betroffenen Systeme wieder zum Laufen zu bringen.

 

FAQ

Sind Sie betroffen?

Hierzu können wir leider keine pauschale Aussage treffen, da wir Einzelfallprüfungen durchführen müssen.
Wir haben bereits noch am Montag (18.04.22) sämtliche Kunden geprüft, Passwörter geändert und Sie direkt kontaktiert, wenn Sie betroffen waren. Haben Sie von uns keinen Anruf erhalten, so sind Sie nach aktuellem Stand nicht betroffen. Sollten Sie dennoch einen Verdachtsfall haben, so kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter der Telefonnummer 09071 5060.

Um welchen Angriff geht es?

Es handelte sich um einen gezielten Cyber- / Ransomwareangriff auf unsere Systeme.

Wie konnten die Angreifer über unsere Systeme zum Kunden gelangen?

Hierzu laufen die Ermittlungen aktuell noch. Daher können wir dazu im Moment keine weiteren Auskünfte erteilen.

Outlook lässt sich nicht öffnen, kein Empfang von E-Mails. Warum?

Aufgrund des Angriffs haben wir unsere Managed Exchange Systeme aus Sicherheitsgründen heruntergefahren, um hier keinen Datenklau zu ermöglichen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, um diese Systeme schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stellen. Es besteht die Möglichkeit Ihr Exchange Konto auf Office365 umzuziehen. Dies wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, anschließend sollten Sie aber wieder auf Ihr Outlooksystem zugreifen können. Hierzu werden Sie von unseren Mitarbeitern kontaktiert. Sollten Sie bereits vorab dazu Informationen oder eine Umstellung wünschen, wenden Sie sich bitte an sekretariat@reitzner.de.

Warum funktioniert mein Scanner nicht?

Aufgrund des Angriffs wurden von uns am Montag (18.04.22) alle Admin-Passwörter geändert, um Ihre Sicherheit aufrecht zu erhalten. Da es sich bei Ihrem Scanner um eine “Scan to Netzlaufwerk Lösung” handelt, muss diese Verknüpfung wieder neu eingerichtet werden. Sollten Sie hiervon betroffen sein, bitten wir Sie, ein Ticket bei uns anzulegen. Unsere Techniker werden sich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden. Hierzu wenden Sie sich bitte per Mail an die service@reitzner.de oder nutzen alternativ unser Kontaktformular. Bitte geben Sie folgenden Daten an: Druckername, Druckermodell, die Servicenummer sowie Ihre Kunden- / Kontaktdaten. Sollten mehrere Geräte betroffen sein, so benötigen wir diese Daten von allen Geräten.

Wann funktionieren unsere Systeme wieder?

Leider können wir auch hierzu keine genauen Angaben machen. Wir arbeiten mit Hochdruck und allen verfügbaren Kräften daran, Ihre Systeme wiederherzustellen und halten Sie über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Laufenden.

Sind Sie betroffen?

Hierzu können wir leider keine pauschale Aussage treffen, da wir Einzelfallprüfungen durchführen müssen.
Wir haben bereits noch am Montag (18.04.22) sämtliche Kunden geprüft, Passwörter geändert und Sie direkt kontaktiert, wenn Sie betroffen waren. Haben Sie von uns keinen Anruf erhalten, so sind Sie nach aktuellem Stand nicht betroffen. Sollten Sie dennoch einen Verdachtsfall haben, so kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter der Telefonnummer 09071 5060.

Um welchen Angriff geht es?

Es handelte sich um einen gezielten Cyber- / Ransomwareangriff auf unsere Systeme.

Wie konnten die Angreifer über unsere Systeme zum Kunden gelangen?

Hierzu laufen die Ermittlungen aktuell noch. Daher können wir dazu im Moment keine weiteren Auskünfte erteilen.

Outlook lässt sich nicht öffnen, kein Empfang von E-Mails. Warum?

Aufgrund des Angriffs haben wir unsere Managed Exchange Systeme aus Sicherheitsgründen heruntergefahren, um hier keinen Datenklau zu ermöglichen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, um diese Systeme schnellstmöglich wieder zur Verfügung zu stellen. Es besteht die Möglichkeit Ihr Exchange Konto auf Office365 umzuziehen. Dies wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, anschließend sollten Sie aber wieder auf Ihr Outlooksystem zugreifen können. Hierzu werden Sie von unseren Mitarbeitern kontaktiert. Sollten Sie bereits vorab dazu Informationen oder eine Umstellung wünschen, wenden Sie sich bitte an sekretariat@reitzner.de.

Warum funktioniert mein Scanner nicht?

Aufgrund des Angriffs wurden von uns am Montag (18.04.22) alle Admin-Passwörter geändert, um Ihre Sicherheit aufrecht zu erhalten. Da es sich bei Ihrem Scanner um eine “Scan to Netzlaufwerk Lösung” handelt, muss diese Verknüpfung wieder neu eingerichtet werden. Sollten Sie hiervon betroffen sein, bitten wir Sie, ein Ticket bei uns anzulegen. Unsere Techniker werden sich schnellstmöglich bei Ihnen melden. Hierzu wenden Sie sich bitte per Mail an service@reitzner.de oder nutzen alternativ unser Kontaktformular. Bitte geben Sie folgenden Daten an: Druckername, Druckermodell, die Servicenummer sowie Ihre Kunden- / Kontaktdaten. Sollten mehrere Geräte betroffen sein, so benötigen wir diese Daten von allen Geräten.

Wann funktionieren unsere Systeme wieder?

Leider können wir auch hierzu keine genauen Angaben machen. Wir arbeiten mit Hochdruck und allen verfügbaren Kräften daran, Ihre Systeme wiederherzustellen und halten Sie über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Laufenden.